Sicherheitsfaktor, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSi-cher-heits-fak-tor
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
bei der statischen Berechnung eines Bauwerks die Sicherheitsfaktoren berücksichtigen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bedeutend wesentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sicherheitsfaktor‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er glaube, es gehe für sie da um einen Sicherheitsfaktor.
Nr. 109: Gespräch Kohl mit Bush vom 3. Dezember 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 22421
Ein solcher "Foto-Beweis" sei nur wichtig als Sicherheitsfaktor für die Kunden.
Die Welt, 10.12.2003
Seit der WM ist er so etwas wie der Sicherheitsfaktor in der eigenen Verteidigungslinie.
Der Tagesspiegel, 08.09.2002
Denn die Leistungen der Ingenieure sind unbestreitbar großartig und der Sicherheitsfaktor bis jetzt „statistisch in Ordnung“.
Die Zeit, 26.11.1965, Nr. 48
Eigentlich sei die Vorbereitung und Verteilung der Aufgaben mit Sicherheitsfaktoren gespickt.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2001
Zitationshilfe
„Sicherheitsfaktor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sicherheitsfaktor>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sicherheitsfaden
Sicherheitsexperte
Sicherheitsempfinden
Sicherheitseinstellung
Sicherheitseinrichtung
Sicherheitsfarbe
Sicherheitsfilm
Sicherheitsfirma
Sicherheitsforscher
Sicherheitsfrage