Sicherheitseinrichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sicherheitseinrichtung · Nominativ Plural: Sicherheitseinrichtungen
WorttrennungSi-cher-heits-ein-rich-tung
WortzerlegungSicherheitEinrichtung
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Technik Technik oder Vorrichtung, die der Sicherheit von jmdm. oder etw. dient
Beispiele:
Statistisch ist der Schaden bei schwerem Diebstahl – also wenn zum Beispiel Sicherheitseinrichtungen überlistet oder Vitrinen geknackt werden – im Schnitt 396 Euro und damit das 25-fache des Werts von einfachem Ladendiebstahl. [Die Welt, 20.09.2017]
Profis kritisieren, dass manche billig angebotenen Alarmanlagen eher Spielzeuge als ernsthafte Sicherheitseinrichtungen sind. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.2016]
Diese modernen Autos haben eine ganze Menge mehr an Sicherheitseinrichtungen, die es vor 20 Jahren nicht gab. [Die Zeit, 14.11.2013]
In vier Schweizer Straßentunneln sind die Sicherheitseinrichtungen nicht ausreichend. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.09.1999]
Das Schiff ist mit allen erforderlichen Sicherheitseinrichtungen versehen. [o. A.: Stapellauf des Marine-Segelschulschiffes »Gorch Fock« auf der Hamburger Werft Blohm & Voss, 03.05.1933, S.]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: technische Sicherheitseinrichtungen; fehlende, erforderliche, notwendige, vorgeschriebene Sicherheitseinrichtungen
in Präpositionalgruppe/-objekt: mit einer Sicherheitseinrichtung ausgestattet sein; über Sicherheitseinrichtungen verfügen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Sicherheitseinrichtungen an Bord
2.
Politik Behörde, Stelle, die für die Sicherheit zuständig ist
Beispiele:
Dem Bericht zufolge werden in China durchschnittlich 700.000 Internetnutzer täglich Opfer eines Online-Verbrechens. Öffentliche Sicherheitseinrichtungen hätten 2012 118.000 dieser Fälle untersucht, bei vielen davon gab es mehrere Opfer. [Der Standard, 29.01.2013]
Die weltweite Zusammenarbeit mit »Kollegen aller Sicherheitseinrichtungen« sei forciert worden. [Die Zeit, 24.07.2012]
Aufschlußreich war es, zu beobachten, wie die durch die Zeugenaussagen belasteten staatlichen Sicherheitseinrichtungen jeweils auf die Veröffentlichung reagierten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.12.2004]
3.
Bankwesen Vorsorge von Kreditinstituten, die der Absicherung von Spareinlagen ihrer Kunden dient
siehe auch Sicherungseinrichtung (Lesart 1)
Beispiele:
Die Sicherheitseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken schützt die von den angeschlossenen Banken emittierten Spareinlagen und Inhaberschuldverschreibungen ohne betragliche Begrenzung zu 100 Prozent. [Der Standard, 17.03.2009]
Auch wenn es hierzulande den Einlagensicherungsfonds des Bankenverbandes und die Sicherheitseinrichtungen der Volks- und Raiffeisenbanken gibt und der Sparkassen, so ist jedoch vom Gesetzgeber her nur die Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro garantiert[…]. [Tagesgeld im Inland oder im Ausland anlegen?:, 06.06.2013, aufgerufen am 16.09.2018]
Eine zusätzlich zu der deutschen Sicherheitseinrichtung der öffentlichen Banken einzuzahlende Landesreserve ist vom Tisch. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.05.2004]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlage Bord Mangel Verbesserung aktiv ausstatten automatisch besonder elektronisch erforderlich fehlend funktionieren installieren mangelnd modern passiv technisch verbessert verfügen vorgeschrieben vorhanden zusätzlich überprüfen üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sicherheitseinrichtung‹.

Zitationshilfe
„Sicherheitseinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sicherheitseinrichtung>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sicherheitsdienst
Sicherheitsdenken
Sicherheitsdebatte
Sicherheitscode
Sicherheitschef
Sicherheitseinstellung
Sicherheitsempfinden
Sicherheitsexperte
Sicherheitsfaden
Sicherheitsfaktor