Sexualstrafrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sexualstrafrecht(e)s · Nominativ Plural: Sexualstrafrechte · wird selten im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungSe-xu-al-straf-recht
WortzerlegungsexualStrafrecht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Union geht die Reform des Sexualstrafrechts jedoch nicht weit genug.
Die Welt, 30.01.2003
Die Diskussion um das neue Sexualstrafrecht zieht sich schon über einige Jahre hin.
Die Zeit, 27.11.1970, Nr. 48
Bei jeder Erwähnung des Sexualstrafrechts und seiner Paragraphen wurde ich plötzlich rot und brach in Schweiß aus.
Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann - Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 17
Haben sie vielleicht die Kampagnen für eine Liberalisierung des Sexualstrafrechts geführt?
konkret, 1980
Das in diesem Abschnitt und z. T. im folgenden Kapitel »Straftaten gegen Jugend und Familie« enthaltene Sexualstrafrecht ist modernisiert worden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21135
Zitationshilfe
„Sexualstrafrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sexualstrafrecht>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sexualpsychologie
Sexualpraktik
sexualpathologisch
Sexualpathologie
Sexualpartner
Sexualstraftat
Sexualstraftäter
Sexualtäter
Sexualtherapie
Sexualtrieb