Sexualmord, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSe-xu-al-mord (computergeneriert)
WortzerlegungsexualMord
eWDG, 1976

Bedeutung

Lustmord

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abtreibung Aufklärung Haft Junge Kind Mädchen Opfer Prozeß Schwangerschaftsabbruch Schülerin Verbrechen Vergewaltigung Zahl aufklären begehen brutal gestehen grausam schrecklich vergleichen versucht verurteilen verüben vollendet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sexualmord‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich aber gab es vor einer Generation mehr Sexualmorde an Kindern als heute.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.2001
Im Jahr werden sechs bis acht Sexualmorde an Kindern begangen.
konkret, 1980
Allerdings bestreite der Mann, mit dem Sexualmord an dem Mädchen zu tun zu haben.
Der Tagesspiegel, 15.06.2000
Wagner verwies auf mehrere Sexualmorde an Kindern, die zum Teil sogar nach Jahrzehnten mittels der Technik hätten aufgeklärt werden können.
Die Welt, 03.07.2003
Was hat das Flicken einer Anstaltshose mit dem Sexualmord zu tun?
Die Zeit, 24.07.1995, Nr. 30
Zitationshilfe
„Sexualmord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sexualmord>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sexualmoral
Sexuallockstoff
Sexualleben
Sexualkunde
Sexualkriminalität
Sexualmörder
Sexualneurose
Sexualobjekt
Sexualpädagoge
Sexualpädagogik