Senkung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Senkung · Nominativ Plural: Senkungen
Aussprache
WorttrennungSen-kung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Senkung‹ als Erstglied: ↗Senkungsabszess · ↗Senkungsgeschwindigkeit  ·  mit ›Senkung‹ als Letztglied: ↗Abgabensenkung · ↗Abgabesenkung · ↗Baukostensenkung · ↗Beitragssenkung · ↗Blutsenkung · ↗Bodensenkung · ↗Gebührensenkung · ↗Kostensenkung · ↗Leitzinssenkung · ↗Lohnsenkung · ↗Magensenkung · ↗Preissenkung · ↗Steuersenkung · ↗Tarifsenkung · ↗Zinssenkung · ↗Zollsenkung
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Geologie das Absinken der Erdkruste
Gegenwort zu Hebung
Beispiel:
die Senkung des Bodens
Bodenvertiefung, Senke
Beispiele:
eine leichte, tiefe, querverlaufende Senkung
Nebel steigen aus den Senkungen [ViebigTägl. Brot7]
2.
Verringerung, Verminderung
Beispiele:
die Senkung der Produktions-, Herstellungs-, Selbstkosten
die angestrebte Senkung der Kosten um 10% wurde erreicht
der Gütertransport auf dem Wasserweg führt zu einer beträchtlichen Senkung der Betriebskosten
die Senkung (= Herabsetzung) der Preise regte die Kauflust an
die Senkung (= das Herabdrücken) des Reallohnes, die brutale Verschärfung des Antreibersystems [Thälm.Reden1,123]
3.
Medizin das Herabsinken von Organen der Bauchhöhle aus der normalen Lage
Beispiel:
eine Senkung des Magens, der Gebärmutter
4.
Medizin Blutsenkung
5.
Literaturwissenschaft unbetonte Silbe der Wörter im Vers
Gegenwort zu Hebung
Beispiel:
ein Vers mit vier Senkungen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

senken · Senke · Senker · Absenker · Senkung · senkrecht · versenken
senken Vb. ‘abwärts, nach unten bewegen’, ahd. (9. Jh.), mhd. mnd. senken ‘sinken machen, niederlassen, zuwenden, zu Fall bringen, zunichte machen’, asächs. senkian, mnl. senken, aengl. sencan, anord. søkkva, schwed. sänka, got. saggqjan sind Kausativa (germ. *sankwijan im Sinne von ‘sinken lassen’) zu dem unter ↗sinken (s. d.) behandelten starken Verb. Senke f. ‘Vertiefung, Tal’, mhd. senke. Senker m. ‘zum Wachstum in die Erde gesenktes Reis, Pflanzenableger’ (18. Jh.), ebenso Absenker m. (18. Jh.). Senkung f. ‘das Senken, Gefälle, Verringerung, Herabsetzung (des Preises), unbetonte Verssilbe’ (17. Jh.). senkrecht Adj. ‘im rechten Winkel auf einer Ebene, einer Geraden stehend, vertikal’ (18. Jh.); älter senkelrecht (17. Jh.), zu Senkel ‘Bleilot’. versenken Vb. ‘untergehen lassen, verschwinden lassen’, ahd. firsenken (8. Jh.), mhd. versenken; übertragen (reflexiv) ‘sich in etw. vertiefen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ermäßigung · ↗Herabsetzung · ↗Minderung · ↗Reduktion · ↗Reduzierung · Senkung · ↗Verkleinerung
Synonymgruppe
Abfall · ↗Abhang · ↗Gefälle · ↗Hang · Senkung
Assoziationen
Synonymgruppe
Grube · ↗Loch · ↗Mulde · ↗Nische · ↗Senke · Senkung · ↗Vertiefung  ●  ↗Kuhle  fachspr., Jägersprache
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Abbau · ↗Beschneidung · ↗Dezimierung · ↗Herabsetzung · ↗Kürzung · ↗Minderung · ↗Reduktion · ↗Reduzierung · Senkung · ↗Verkleinerung · ↗Verminderung · ↗Verringerung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgabe Arbeitskosten Beitrag Beitragssatz Diskontsatz Eingangssteuersatz Einkommensteuer Körperschaftsteuer Körperschaftsteuersatz Leitzins Lohnnebenkosten Lohnzusatzkosten Mehrwertsteuer Mineralölsteuer Personalkosten Rentenbeitrag Rentenniveau Solidaritätszuschlag Sozialabgaben Sozialbeitrag Sozialversicherungsbeitrag Spitzensteuersatz Staatsquote Steuer Steuerlast Steuersatz Unternehmenssteuer Unternehmensteuer drastisch geplant

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Senkung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So könnte Ihre Senkung vollständig verschwinden, und die Operation wäre überflüssig.
Bild, 07.10.1999
Eine weitere Senkung der Zinsen werde es hingegen auf absehbare Zeit nicht geben.
Der Tagesspiegel, 28.08.1997
Bei allen Personen mit Übergewicht ist die Senkung der gesamten Kalorienzufuhr von höchstem Wert.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 177
Im altdeutschen Stabreimvers wie auch im Knittelvers ist die Anzahl der Senkungen frei.
o. A.: V. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 2286
Daraus ergab sich eine Senkung des geistigen Niveaus, deren Folgen verheerend waren, da das Bürgertum unter dem Kaiserreich keine politische Formung erfahren hatte.
o. A.: Einhundertneunundachtzigster Tag. Montag, 29. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26248
Zitationshilfe
„Senkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Senkung>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Senkruder
Senkrücken
Senkreis
Senkrechtstarter
Senkrechtstart
Senkungsabszess
Senkungsfeld
Senkungsgeschwindigkeit
Senkungsküste
Senkwaage