Sendemast, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSen-de-mast
eWDG, 1976

Bedeutung

Elektrotechnik Mast für die Sendeantenne eines Rundfunksenders, Fernsehsenders

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstellen Aufstellung Dach Errichtung Gebäude Handy Kirchturm Meter Mobilfunk Mobilfunknetz Mobiltelefon Nähe Radio Radiostation Rundfunk Standort Strahlung aufstellen ausstrahlen bestehend errichten installieren protestieren ragen riesig sprengen stählern terrestrisch umstritten wehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sendemast‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch wenn nicht telefoniert wird, sucht das Gerät automatisch den nächstgelegenen Sendemast.
Die Zeit, 10.08.2013 (online)
Dafür werden die Unternehmen zusammenarbeiten müssen, etwa beim Aufbau von Sendemasten.
Die Welt, 24.09.2001
Auch die Stadt äußerte sich jetzt zu den geplanten neuen Sendemasten, die mehr als 30 Meter hoch sein sollen.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.2001
Neue Netze müssen her, am besten ein Sendemast an jeder Ecke.
Der Tagesspiegel, 20.12.2003
Da er bereits über ein Mobilfunknetz verfügt, sind die Sendemasten schon gebaut.
C't, 2001, Nr. 7
Zitationshilfe
„Sendemast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sendemast>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sendelizenz
Sendeleiter
Sendeleistung
Sendeimpuls
Sendegerät
Sendeminute
senden
Sendenetz
Sendepause
Sendeplan