Sendeleistung

WorttrennungSen-de-leis-tung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Elektrotechnik Leistung eines Senders, Sendegeräts

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antenne Frequenz Gerät Handy Kilowatt Milliwatt Mobiltelefon Reichweite Satellit Watt auskommen ausreichen betragen erforderlich erhöht erlauben erlaubt gering hoch maximal mittel niedrig reduzieren reduziert schwach verringern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sendeleistung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir bieten ausschließlich Handys mit einer Sendeleistung von maximal einem Watt an.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.1994
Erst wenn Sie angerufen werden oder selber telefonieren, steigt die Sendeleistung kräftig an.
Der Tagesspiegel, 25.05.2002
Dementsprechend musste selbstverständlich auch die Sendeleistung selbst weiterhin erhöht werden.
o. A.: Eröffnung der 16. Großen Deutschen Rundfunk- und Fernsehausstellung 1939 auf dem Berliner Messegelände, 28.07.1939
Außerdem schützt die geringe Sendeleistung vor einem unbeabsichtigten Öffnen aus größerer Entfernung.
Die Welt, 29.04.2000
Die Fremdsprachendienste wurden in Abstimmung mit den anderen osteuropäischen Staaten ausgebaut und ihre Sendeleistungen ständig verstärkt.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 15550
Zitationshilfe
„Sendeleistung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sendeleistung>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sendeimpuls
Sendegerät
Sendegebiet
Sendeformat
Sendefolge
Sendeleiter
Sendelizenz
Sendemast
Sendeminute
senden