Selbstbindung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Selbstbindung · Nominativ Plural: Selbstbindungen
WorttrennungSelbst-bin-dung (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

freiwillig moralisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Selbstbindung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gewünscht hätte man vielleicht, etwas mehr über die völkerrechtliche Selbstbindung der Blöcke zu lesen.
Die Zeit, 23.04.1965, Nr. 17
Eine solche Selbstbindung schafft Vertrauen und kann die für die Stabilität notwendige Disziplin nachhaltig sichern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
In gleicher Weise unterschätzt er die Selbstbindung der amerikanischen Politik durch die Grundsätze der Verfassung.
Die Welt, 06.08.2005
Einmal entladbare Gerätebatterien konnten wir schneller schadstoffarm anbieten als in der freiwilligen Selbstbindung verabredet.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1995
Andererseits bewirkt sie eine Selbstbindung der Regierung, indem sie unter den denkbaren Absichten nunmehr bestimmte auswählt und zu einem Gesamtkonzept verbindet.
o. A. [(AP)]: Regierungserklärung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1987]
Zitationshilfe
„Selbstbindung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Selbstbindung>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Selbstbinder
Selbstbildung
Selbstbildnis
Selbstbild
Selbstbezüglichkeit
Selbstbiografie
selbstbiografisch
Selbstbiographie
selbstbiographisch
Selbstblockade