Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Seitenstreifen

WorttrennungSei-ten-strei-fen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in der Regel nicht dem fließenden Verkehr dienender (unbefestigter) Streifen neben der eigentlichen Fahrbahn einer Straße

Thesaurus

Synonymgruppe
Seitenstreifen  ●  Abstellstreifen  österr., schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autobahn Fahrzeug Wagen abstellen anhalten ausweichen link parken rot schleudern schmal stoppen unbefestigt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seitenstreifen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Auto mit dem Paar blieb auf dem Seitenstreifen liegen.
Die Welt, 27.02.2006
Plötzlich erfaßte ihn ein Auto, schleuderte ihn auf den Seitenstreifen.
Bild, 12.12.2005
Ganz rechts, am Seitenstreifen, ist immer noch Platz für das bisschen Vespa.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2001
Raupe grün, weiß punktiert, mit zwei gelblichen Seitenstreifen, auf Labkraut.
o. A.: T. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 2787
Daß Essig sauer schmeckt, kann die Zunge nur an den linken und rechten Seitenstreifen ihrer Oberseite registrieren.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12
Zitationshilfe
„Seitenstreifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Seitenstreifen>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seitenstraße
Seitenstrang
Seitensteuer
Seitenstechen
seitenständig
Seitenstück
Seitental
Seitentasche
Seitenteil
Seitenthema