Seitenstraße, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSei-ten-stra-ße (computergeneriert)
WortzerlegungSeiteStraße
eWDG, 1976

Bedeutung

Nebenstraße
Beispiele:
es gab zahlreiche verwinkelte, enge, stille Seitenstraßen
in eine Seitenstraße einbiegen
er parkte in einer Seitenstraße

Thesaurus

Synonymgruppe
Nebenstraße · Seitenstraße

Typische Verbindungen
computergeneriert

Avenue Boulevard Einkaufsmeile Einmündung Hauptstraße Hinterhof Kurfürstendamm Linde Reeperbahn Schloßstraße Seitenstraße Stadtzentrum abbiegen abdrängen abgelegen angrenzend befahren belebt biegen bogen einbiegen parken ruhig schmal staubig still umliegend unscheinbar verkehrsberuhigt verstopfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seitenstraße‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher kann man ja meist nur in den Seitenstraßen draußen sitzen.
Der Tagesspiegel, 28.04.2005
In einer Seitenstraße hatte der Mann plötzlich mehrere Autos angefahren.
Die Welt, 17.07.1999
Rasch entschlossen biegt sie in die nächste Seitenstraße zur Linken.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 380
Auf dieser unbedeutenden Seitenstraße und in diesem Viertel gibt es keine Deutschen.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 58
Wir bogen vom Ring ab und gingen in die nächste Seitenstraße hinein.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 130
Zitationshilfe
„Seitenstraße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Seitenstraße>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seitenstrang
Seitensteuer
Seitenstechen
seitenständig
Seitensprungagentur
Seitenstreifen
Seitenstück
Seitental
Seitentasche
Seitenteil