Seitenflosse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Seitenflosse · Nominativ Plural: Seitenflossen
WorttrennungSei-ten-flos-se (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er stellt die Seitenflossen senkrecht wie eine Art von miniaturisiertem Tragflächenboot und robbt auf ihnen über den Boden.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.2004
Blaue Paletten-Doktorfische hingegen flattern hektisch mit den Seitenflossen, schlagen unversehens Haken und bewahren mit ihrem schmalen, steifen Körper doch immer eine gewisse Contenance.
Der Tagesspiegel, 20.11.2003
Diese große Anfangsgeschwindigkeit ermöglicht dem Flugfisch ein Gleiten mit den großen Tragflächen der gespreizten Seitenflossen in Form eines passiven Drachenfluges.
Abel, Othenio: Amerikafahrt, Jena: Fischer 1926, S. 88
Zitationshilfe
„Seitenflosse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Seitenflosse>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seitenfläche
Seitenfeuer
Seitenfenster
Seitenfach
Seitenempore
Seitenflügel
Seitenfrage
Seitenfront
Seitenführung
Seitengalerie