Seitenfenster

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSei-ten-fens-ter

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auto Außenspiegel Frontscheibe Heck Heckscheibe Helfer Schiebedach Wagen Windschutzscheibe ausstellbar ausstellen blicken dritt einschlagen entfalten getönt geöffnet heruntergekurbelt heruntergelassen herunterkurbeln herunterlassen hinter kleben kurbeln link offen strecken versenkbar vorder öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seitenfenster‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesmal gleite ich mit einem Finger die hinteren Seitenfenster entlang, verweile, gleite wieder zurück.
Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49
Er sah aus dem Seitenfenster auf die Stadt, die sie mittlerweile erreicht hatten.
C't, 1996, Nr. 8
Er kurbelte das hintere Seitenfenster herunter, drehte sich ruckartig um.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 346
Er stellt die Füße dichter zusammen und schaut aus dem Seitenfenster.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 88
Hoffmann ließ das Auto schwingen und die Musik durch die Seitenfenster hinausstürzen.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 92
Zitationshilfe
„Seitenfenster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Seitenfenster>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seitenfach
Seitenempore
Seiteneinsteiger
Seiteneingang
Seitendruck
Seitenfeuer
Seitenfläche
Seitenflosse
Seitenflügel
Seitenfrage