Seilschwebebahn, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Seilschwebebahn · Nominativ Plural: Seilschwebebahnen
WorttrennungSeil-schwe-be-bahn
WortzerlegungSeilSchwebebahn

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Luftseilbahn · Seilschwebebahn
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu müssen 22 Millionen gezählt werden, die in Seilschwebebahnen befördert wurden.
o. A. [N.]: Bundesverband Deutscher Eisenbahnen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Die erste Seilschwebebahn auf der Zugspitze wurde übrigens von den Österreichern gebaut und 1926 eröffnet.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2004
Das nun ist schlimm, denn eine Seilschwebebahn befördert jährlich über 180000 Schaulustige auf den imposanten Hügel.
Die Zeit, 10.08.1979, Nr. 33
Zitationshilfe
„Seilschwebebahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Seilschwebebahn>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seilschlinge
Seilscheibe
Seilschaft
Seilrutsche
Seilkommando
Seilsicherung
Seilsitz
Seilspill
Seilspringen
Seilsteuerung