Seilscheibe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSeil-schei-be (computergeneriert)
WortzerlegungSeilScheibe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rad mit einer oder mehreren Rillen zur Führung von Seilen
  z. B. in der Spitze eines Fördergerüsts über einem Schacht oder bei Seilbahnen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Förderturm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seilscheibe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Konstruktion aus Stahl mit den doppelten Seilscheiben sollte den Malakow-Turm ablösen und wurde später zum Wahrzeichen des Reviers.
o. A. [kr.]: Malakow-Turm. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Am Wochenende waren auf der Riederalp bei Brig drei Gondeln abgestürzt, als die Achse einer Seilscheibe brach und dadurch die Spannung des Seils verlorenging.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.1996
Zitationshilfe
„Seilscheibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Seilscheibe>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seilschaft
Seilrutsche
Seilkommando
seilhüpfen
Seilhaspel
Seilschlinge
Seilschwebebahn
Seilsicherung
Seilsitz
Seilspill