Sehnen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSeh-nen
Grundformsehnen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben das Sichsehnen; Sehnsucht

Thesaurus

Synonymgruppe
Bedarf · ↗Bedürfnis · ↗Begehren · ↗Begierde · ↗Drang · ↗Gier · Sehnen · ↗Sehnsucht · ↗Verlangen · ↗Wunsch  ●  ↗Durst  ugs., fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Appetit (auf) · ↗Begehren · ↗Lust (auf) · Sehnen (nach) · ↗Sehnsucht (nach) · ↗Trieb · ↗Verlangen (nach) · ↗Wunsch (nach)  ●  ↗Appetenz  fachspr. · einen Zahn haben (auf)  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Band Begehren Erfüllung Gelenk Haut Hoffen Knochen Muskel Nachwelt Schmerz Streben Trachten Träumen Verlangen Wünschen dehnen dumpf durchtrennen ewig geheim heimlich menschlich romantisch still süß tief unbestimmt unbewußt unendlich unerfüllt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sehnen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Musik, schreibt Sting, war für ihn stets ein tiefes Sehnen nach der Harmonie gegen die Schäden dieser, seiner Welt.
Die Welt, 06.12.2003
Ein gewaltiges religiöses Sehnen sei schon 1933 durch das deutsche Volk gegangen, und der Weg in die Kirchen schien ihm auch geöffnet.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]
Nein Ernst, höchstens ein Tag, aber nicht länger, wo ich doch weiß, wie groß Dein Sehnen danach ist.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 01.11.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Der Fuß selber hat davon 32, dazu kommen 107 Sehnen, 37 Gelenke und 28 Knochen.
Die Zeit, 29.11.2007, Nr. 06
Das stille Sehnen und Zagen scheint Feste darauf zu feiern.
Walser, Robert: Jakob von Gunten, Zürich: Suhrkamp 1973 [1909], S. 65
Zitationshilfe
„Sehnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sehnen>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sehne
Sehloch
Sehleute
Sehleistung
Sehkreis
Sehnen-Tangenten-Winkel
Sehnenentzündung
Sehnenhaut
Sehnennaht
Sehnenplastik