Seelenlosigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSee-len-lo-sig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungseelenlos-igkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das spart Kosten, ist aber an Seelenlosigkeit kaum zu überbieten.
Die Zeit, 28.02.2005, Nr. 09
Um sie trotzdem kleinzukriegen, macht man sie für die Unwirtlichkeit und Seelenlosigkeit unserer Städte verantwortlich.
konkret, 1984
Doch der Kampf kostet Kraft, und mehr als einmal droht ihr Widerstand zu erlahmen, scheint sie sich in die Seelenlosigkeit einer Automatenwelt zu verlieren.
Die Welt, 11.02.2000
Die Abweisung der Juden an den Grenzen war zwar der Höhepunkt, aber nicht der einzige Ausdruck solcher amtlicher Seelenlosigkeit.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1997
Was wurde den Vorreitern der Feuerbestattung nicht alles vorgeworfen, heidnische Sitten, Brutalität, Seelenlosigkeit.
Der Tagesspiegel, 14.02.2004
Zitationshilfe
„Seelenlosigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Seelenlosigkeit>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
seelenlos
Seelenlehre
Seelenleben
Seelenlandschaft
Seelenlage
Seelenmassage
Seelenmesse
Seelennot
Seelenpein
Seelenqual