Seekanal

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSee-ka-nal (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zwei Meere miteinander verbindender Kanal für Seeschiffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die "neue Weltverkehrsader", die damals erschlossen wurde, ist heute der meistbefahrene Seekanal der Welt.
Die Zeit, 10.04.1995, Nr. 15
Der Seekanal verläuft geradewegs in das Hafenbecken B, das im Laufe des Jahres 1959 fertiggestellt wurde.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 198
Durch den Seekanal nach Kronstadt ist P. auch für Seeschiffe zugänglich.
o. A.: P. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 43843
Dieser Seekanal wird den Weg vom Indischen Ozean in das Chinesische Meer wesentlich verkürzen und ein Umfahren des Kaps von Singapore unnötig machen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1936]
Dazu gehörte vor allem die Vertiefung und Verbreiterung des Rostocker Seekanals, sagte er.
Die Welt, 05.01.2000
Zitationshilfe
„Seekanal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Seekanal>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seekadett
Seekabel
Seejungfrau
Seejungfer
Seeigel
Seekarte
Seekasse
seeklar
Seeklima
seekrank