Schwerpunktbetrieb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchwer-punkt-be-trieb
WortzerlegungSchwerpunktBetrieb
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiele:
ein Schwerpunktbetrieb der Leichtindustrie
die Zulieferung für Schwerpunktbetriebe erfolgte vorrangig

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frankenberger hält eine weitere Bündelung der Kräfte, Kostensenkung und die Bildung von Schwerpunktbetrieben besonders im ländlichen Warenbereich für unerlässlich.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.2000
Ab Januar 1949 war Bergmann-Borsig ein volkseigener Betrieb, der in Berlin ein Schwerpunktbetrieb der Energiewirtschaft werden sollte.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 28
Der Verband, so Folz, wirkt auf eine großflächige Strukturanspassung hin mit Bildung von Schwerpunktbetrieben in agrarwirtschaftlich bedeutenden Regionen.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1994
Zitationshilfe
„Schwerpunktbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schwerpunktbetrieb>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwerpunktbereich
Schwerpunktaufgabe
Schwerpunktaktion
Schwerpunktabteilung
Schwerpunkt
Schwerpunktbildung
Schwerpunktindustrie
Schwerpunktland
schwerpunktmäßig
Schwerpunktobjekt