Schwermütigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchwer-mü-tig-keit
Wortzerlegungschwermütig-keit
eWDG, 1976

Bedeutung

veraltend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frauen geraten durch die Schwermütigkeit in eine Art Wachtraum, töten ihr Kind durch Erdrücken oder werfen es sogar aus dem Fenster.
Bild, 09.06.1999
Im Gegenteil ist das geeignet, unsere traditionelle Schwermütigkeit neu zu untermauern.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.1998
Er lässt sich aber nicht von Schwermütigkeit leiten, sondern ermutigt zu einem Blick in die Zukunft.
Die Zeit, 18.07.2011, Nr. 29
Über den galligen Vorwitz der sechziger Jahre hinweg gelangt Enzensberger bald zur ironisch erleichterten Schwermütigkeit.
Der Tagesspiegel, 05.11.1999
Die Musik von Schostakowitsch und Tschaikowsky unterstreicht die Schwermütigkeit der verzweifelt Liebenden.
Bild, 18.06.2002
Zitationshilfe
„Schwermütigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schwermütigkeit>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwermütig
Schwermut
Schwermetall
Schwermaschinenbau
schwermachen
schwernehmen
Schweröl
Schwerölmotor
Schwerpunkt
Schwerpunktabteilung