Schwenkkran, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchwenk-kran (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Technik Kran mit schwenkbarem Ausleger

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit die Restauratorinnen diese Arbeit überhaupt bewältigen können, wurde Bauen ein elektrisch betriebener Schwenkkran zum Transport der Gewichte installiert.
Der Tagesspiegel, 13.06.2000
Dann sitzt neben dem grünen Rasen, vielleicht auf einem schicken Schwenkkran zwischen den Coaching-Zonen der Trainer, ein Mann mit Megaphon.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.1997
Die Geostar wird am Heck des Schiffes an einen Schwenkkran gehängt und für den nächsten Tauchgang präpariert.
Die Welt, 12.09.2001
Ein Sackaufzug als Schwenkkran ausgebildet, erleichtert das Aufbringen der Frucht zu Boden (Abb. 298).
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 176
An Stelle der normalen RS-09-Vorderachse und des Kastenträgers wird der Schwenkkran an die Triebachse, die die Bedienungs- und Kraftzentrale bildet, angeflanscht.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 71
Zitationshilfe
„Schwenkkran“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schwenkkran>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwenkkessel
Schwenkhahn
Schwenkgrill
Schwenkglas
Schwenkfelder
Schwenklader
Schwenkleine
Schwenkmanöver
Schwenkpfanne
Schwenkschaufler