Schweinsblase, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schweinsblase · Nominativ Plural: Schweinsblasen
Nebenform Schweineblase · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schweineblase · Nominativ Plural: Schweineblasen
WorttrennungSchweins-bla-se ● Schwei-ne-bla-se (computergeneriert)
WortzerlegungSchweinBlase1

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufgeblasen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schweinsblase‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Metzgerssohn, da haben Sie sicher mit einer Schweinsblase gekickt?
Der Tagesspiegel, 28.04.2000
Ein Stich genügt, und schon platzt unser Selbstverständnis wie eine mit Blut gefüllte Schweinsblase.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.1997
Vier Säcke Ballast von zusammen 100 Kilo zogen ihn in die Tiefe, zehn luftgefüllte Schweinsblasen trugen ihn nach oben.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1994
Das darauf folgende, in der Schweinsblase gegarte Huhn war eine Spur zu trocken und das Kaffeegebäck banal.
Die Zeit, 27.10.1978, Nr. 44
Der Weg von der Schweinsblase zur Replay-Taste des Videorekorders ist weit.
Die Welt, 12.06.2004
Zitationshilfe
„Schweinsblase“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schweinsblase>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schweinsäuglein
Schweinsauge
Schweinkram
schweinisch
schweinigeln
Schweinsborste
Schweinsbraten
Schweinsgalopp
Schweinsgulasch
Schweinshachse