Schweinestall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchwei-ne-stall (computergeneriert)
WortzerlegungSchweinStall
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
den Schweinestall ausmisten
salopp, abwertend, übertragen unordentlicher, schmutziger Raum
Beispiel:
in diesem Schweinestall kann man doch nicht arbeiten!

Thesaurus

Synonymgruppe
Schweinebuchte · Schweinestall
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(verdreckte) Wohnung  ●  ↗Dreck(s)bude  ugs. · ↗Dreckloch  ugs. · ↗Rattenloch  derb · ↗Saustall  derb · Schweinestall  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Schweinestall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schweinestall>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schweinespeck
Schweineschnitzel
Schweineschnauze
Schweineschmalz
Schweineschlächter
Schweinesteak
Schweinestecher
Schweinesülze
Schweinetrog
Schweinezucht