Schweinepest, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchwei-ne-pest (computergeneriert)
WortzerlegungSchweinPest
eWDG, 1976

Bedeutung

durch Virus bedingte Infektionskrankheit der Schweine, von der besonders die Schleimhäute betroffen werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftreten Ausbreitung Ausbruch Bekämpfung Eindämmung Entwarnung Erreger Impfstoff Impfung Klauenseuche Landkreis Niederlanden Rinderseuche Rinderwahn Rinderwahnsinn Salmonelle Tierseuche Tollwut Virus Vogelgrippe Wildschwein afrikanisch ausbrechen ausbreiten ausgebrochen grassieren grassierend hochansteckend ungefährlich wüten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schweinepest‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon bei der Schweinepest kam es zu massiven Protesten der Bauern.
Die Zeit, 09.04.2001, Nr. 15
Dem Minister wurde vorgeworfen, die im vergangenen Jahr grassierende Schweinepest deutlich unterschätzt zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.1998
Grund ist der vor wenigen Tagen bekanntgewordene Ausbruch der "afrikanischen Schweinepest" auf einer Farm in der norditalienischen Region Piemont.
o. A.: Schweinepest. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1983]
Die Schweinepest besteht in einer brandigen Entzündung der Schleimhaut des Dickdarmes.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 624
Als im Dorf die Schweinepest ausbrach, flitzte Pedro in die Kreisstadt um Desinfektionsmittel für die Genossenschaft.
Strittmatter, Erwin: Pony Pedro, Berlin: Kinderbuchverl. 1959, S. 56
Zitationshilfe
„Schweinepest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schweinepest>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schweineohr
Schweineniere
Schweinemedaillon
Schweinemästerei
Schweinemast
Schweinepfleger
Schweinepflegerin
Schweinepriester
Schweineragout
Schweinerei