Schweinegulasch, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum, Neutrum)
Nebenform Schweinsgulasch · Substantiv (Maskulinum, Neutrum)
WorttrennungSchwei-ne-gu-lasch ● Schweins-gu-lasch
WortzerlegungSchweinGulasch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schweinegulasch, Krustenbraten, Bratwurst grob - frisch gab es das bisher nur beim Fleischer um die Ecke und im gut sortierten Supermarkt.
Bild, 16.04.2003
Eine Schiefertafel neben dem Ladeneingang preist frische Innereien, Schweinegulasch und Brätknödel an.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.1999
Bei Schweinegulasch mit Nudeln dozierte Rugby-Bundestrainer Karl Ehrmann über den Zustand der Frauen-Nationalmannschaft.
Die Welt, 07.09.1999
Wenn das Kilo Schweinegulasch für 3,99 DM verscherbelt wird, kann bei Züchtern und Mästern nichts übrigbleiben.
Der Tagesspiegel, 26.01.1999
Eine laxe Auslegung der Vorschriften, denn Gore hatte Masitos de Puerco, kubanisches Schweinegulasch, bestellt.
Die Zeit, 22.01.2001, Nr. 04
Zitationshilfe
„Schweinegulasch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schweinegulasch>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schweinegeld
Schweinegelatine
Schweinefutter
Schweinefraß
Schweinefleisch
Schweinehachse
Schweinehälfte
Schweinehalter
Schweinehaltung
Schweinehaxe