Schweigezone, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchwei-ge-zo-ne (computergeneriert)
WortzerlegungschweigenZone
eWDG, 1976

Bedeutung

fachsprachlich Geländestreifen, in dem eine davor und dahinter hörbare heftige Detonation nicht zu hören ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einstweilen ist der Wunsch nach Schweigezonen immer noch vordringlich, wo von Entspannung und Erholung die Rede ist.
Die Zeit, 26.06.1958, Nr. 26
Zahllose Beispiele aus amerikanischem und deutschem Schrifttum, aus Zeitungsmeldungen lassen die Notwendigkeit erkennen, das Tabuthema „Inzest mit Kindern“ aus der Schweigezone zu lösen.
Die Zeit, 01.12.1989, Nr. 49
Zitationshilfe
„Schweigezone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schweigezone>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schweigespirale
Schweiger
Schweigepflicht
Schweigen
Schweigeminute
schweigsam
Schweigsamkeit
Schwein
Schweinchen
schweinchenrosa