Schweigeminute, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchwei-ge-mi-nu-te
WortzerlegungschweigenMinute
eWDG, 1976

Bedeutung

Gedenkminute
Beispiel:
einen tödlich verunglückten Kollegen durch eine Schweigeminute ehren

Thesaurus

Synonymgruppe
Gedenkminute · Schweigeminute
Oberbegriffe
  • Minute · sechzig Sekunden
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anpfiff Ermordete Eröffnungsfeier Gebet Gedenken Glockengeläut Gottesdienst Kranzniederlegung Mahnwache Opfer Spielbeginn Terroropfer Todesopfer Tote Trauerflor abhalten angeordnet anordnen aufrufen bundesweit ehren einlegen europaweit gedenken innehalten landesweit unterbrechen verharren verlesen versammeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schweigeminute‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bundesweit waren die Bürger zu einer Schweigeminute um 12.00 Uhr aufgerufen.
Die Zeit, 13.08.2011 (online)
Die Uefa ließ sich nicht beeindrucken, sie ordnete lediglich für alle Spiele eine Schweigeminute an.
Die Welt, 12.09.2001
Trotzdem kündigt sich, noch bevor die ersten Töne oszillieren, in spannenden Schweigeminuten ein bedeutender Abend an.
Der Tagesspiegel, 14.03.2001
Sie unterbrach die Konzerte für jeweils eine Schweigeminute und warnte Bush, nicht überhastet zu reagieren.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2002
Am gleichen Tag waren alle öffentlichen Gebäude Österreichs trauerbeflaggt, und in vielen Städten beteiligten sich Bürger an Schweigeminuten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]
Zitationshilfe
„Schweigeminute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schweigeminute>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schweigemarsch
Schweigekartell
Schweigekanzler
Schweigegeld
Schweigegebot
schweigen
Schweigepflicht
Schweiger
Schweigespirale
Schweigezone