Schwächegefühl

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchwä-che-ge-fühl
WortzerlegungSchwächeGefühl
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiele:
ein Schwächegefühl bekämpfen
jmdn. überkommt ein Schwächegefühl

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kopfschmerz Übelkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwächegefühl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Hunger spürte er nicht mehr im Magen, sondern als ein allgemeines Schwächegefühl.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 264
Diese neigen nur zu gern dazu, schon um das eigene Schwächegefühl zu kompensieren, sich starken und dominanten Männern, den politischen Alphatieren, anzuschließen.
Die Zeit, 01.06.2006, Nr. 23
Mit Kopfschmerzen und Schwächegefühl lag er seit Tagen im Hotelzimmer.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.2002
Sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag hatte er trotz Schwächegefühle sein Fitness-Programm absolviert.
Der Tagesspiegel, 14.01.2002
Geringe Konzentrationen des Gases verursachen erst Druckgefühl, Kopfschmerz, Schwindel, Schwächegefühl und schließlich Bewußtlosigkeit.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 378
Zitationshilfe
„Schwächegefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schwächegefühl>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwächeanfall
Schwäche
schwachbrüstig
schwachblau
schwachbewegt
schwächeln
schwächen
schwachentwickelt
Schwächeperiode
Schwächephase