Schutzpatron, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchutz-pa-tron · Schutz-pat-ron
WortzerlegungSchutzPatron1
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Religion Schutzheiliger
Beispiel:
der heilige Hubertus ist der Schutzpatron der Jäger
2.
Schutzherr, Schirmherr

Thesaurus

Synonymgruppe
Heiliger · ↗Patron · ↗Schutzengel · Schutzheiliger · Schutzpatron
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Sankt Peter · Simon Petrus · der Heilige Petrus
  • Elisabeth von Thüringen · Elisabeth von Ungarn
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die Schutzpatrone der abchasischen Sicherheit drohen das neue Land nun in ihrer Umarmung zu erdrücken.
Die Zeit, 21.12.2009, Nr. 51
Die Brüder beherrschten Wind und Wellen und die Seefahrer machten sie zu ihren Schutzpatronen.
Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 164
Diese fünf Nationalheiligen, mit denen die Untergrundführer das polnische Proletariat aufrufen, sind die korrekten Schutzpatrone für den Aufstieg und die Beendigung dieser Bewegung.
o. A.: SOUVERÄNER STAAT MIT BEGRENZTEM SOZIALISMUS. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1983]
Jahrhunderte lang kamen die Christen in den Dörfern und Städten zusammen und ernannten einen heiligen Helden und Schutzpatron.
Der Tagesspiegel, 03.02.2003
Heute könnten sich die Boxer, wenn sie wollten, einen anderen Schutzpatron erküren.
Die Zeit, 16.04.1965, Nr. 16
Zitationshilfe
„Schutzpatron“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schutzpatron>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schutzpanzer
Schutzort
Schutzobjekt
Schutzniveau
Schutznetz
Schutzpflanzung
Schutzpflicht
Schutzplanke
Schutzpolizei
Schutzpolizist