Schutzfaktor, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schutzfaktors · Nominativ Plural: Schutzfaktoren
WorttrennungSchutz-fak-tor
WortzerlegungSchutzFaktor
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Umstand, der zum Schutz von etw. oder jmdm. beiträgt
Beispiele:
Zusätzlich ist die abgelegene geografische Lage des Landes ein Schutzfaktor; ein Experte bezeichnete Australien nach den Anschlägen in Paris als »Inselfestung«. [Neue Zürcher Zeitung, 18.07.2017]
Gegner einer solchen Lösung [Lärmschutzwände] vermögen indessen plausibel geltend zu machen, dass der Schutzfaktor solcher Massnahmen fast null sei, da der Teil des Dorfes, der dringend geschützt werden müsste, über dem Niveau der Verkehrsstränge liege, so dass Lärm und Abgase weiterhin in das Wohnquartier am Hang eindringen könnten. [Neue Zürcher Zeitung, 30.08.2005]
»Medienkompetenz ist ein Schutzfaktor gegen Informationsüberflutung«[…]. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.2003]
Kollokationen:
in vergleichender Wort-/Nominalgruppe: als Schutzfaktor gelten
mit Adjektivattribut: ein wichtiger Schutzfaktor
Psychologie Faktor, Umstand, der die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Problemen mit negativer Auswirkung auf das psychische oder physische Wohl einer Person verringert
Gegenwort zu Risikofaktor
Beispiele:
Diese Kinder verfügten über soziale und individuelle Schutzfaktoren, die ihre Widerstandsfähigkeit förderten und bis ins Erwachsenenalter wirkten. [Die Zeit, 20.02.2015, Nr. 6]
Werden sie nicht durch »Schutzfaktoren« wie feste Bezugspersonen, Zuwendung oder ein optimistisches Temperament aufgewogen, können Jungen und Mädchen ins Straucheln geraten. [Der Spiegel, 17.10.2011, Nr. 42]
Schutzfaktoren sind die Familie, Menschen, mit denen man seine Probleme besprechen kann. [Die Welt, 13.03.2018]
Bergwandern in möglichst ursprünglicher Natur ist ein effektiver Schutzfaktor gegen psychische Überlastung. [Welt am Sonntag, 20.08.2017, Nr. 34]
Ich halte die allgemeine Lebenszufriedenheit für einen wichtigen Schutzfaktor vor Erkrankungen. [Die Zeit, 22.10.2003, Nr. 43]
Auch stabile Partnerbeziehungen sind ein Schutzfaktor gegen Rückenschmerzen. [Die Zeit, 26.03.1998, Nr. 14]
2.
(messbare) Eigenschaft eines Objekts, das den (menschlichen) Körper vor den schädlichen Folgen intensiver Sonnenstrahlung schützt
a)
Kennzahl für Sonnencremes, die angibt, wie viel mal länger man sich im Vergleich zur Eigenschutzzeit des jeweiligen Hauttyps nach Auftragen der Sonnencreme in der Sonne aufhalten kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen
Beispiele:
Mit der Zeit lässt die Wirksamkeit der Sonnencreme nach – der Schutzfaktor nimmt ab. [Bild, 04.07.2017]
Der Spanier aber brach um die Mittagszeit zur Joggingrunde […] auf – mit Sonnencreme mit Schutzfaktor 50 auf der Haut, versteht sich. [Die Welt, 15.03.2013]
Die Stiftung Warentest hat […] verschiedene Sonnensprays und -lotionen mit den häufig verwendeten Schutzfaktoren 15 und 20 auf ihre Wirkung getestet. [Der Tagesspiegel, 22.06.2004]
Für den Urlaub im Süden ist Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor wichtig – nicht nur für Kinder. [Die Welt, 05.08.2000]
Ein Himmel in strahlendem Blau, schon vormittags über 30 Grad im Schatten – da war der Griff zur Sonnenmilch (Schutzfaktor 15) unerläßlich. [Berliner Zeitung, 29.12.1990]
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: eine Sonnencreme mit Schutzfaktor [20, 50 etc.]
mit Adjektivattribut: ein hoher Schutzfaktor
b)
Eigenschaft von Sonnenbrillen, die das Auge durch eine spezielle Beschichtung vor UV-Strahlung schützt
Beispiele:
Eine gute Sonnenbrille ist für den optimalen Schutz des Auges vor UV-Strahlen unersetzlich. UV-Strahlen können das Auge langfristig schädigen und das Sehvermögen beeinträchtigen. Ihre Sonnenbrille sollte sowohl das CE-Siegel, als auch einen Schutzfaktor 400 haben […]. [Mister Spex Ratgeber, 17.03.2015, aufgerufen am 15.09.2018]
Der Begriff Schutzfaktor dient zur Bestimmung der Schutzwirkung von Sonnencrèmes, Kleidung und Sonnenbrillen. [Neue Zürcher Zeitung, 28.08.1996]
[…] Polfilter war[en] für den Schutzfaktor der Sonnenbrillen entscheidend. [Der Standard, 17.10.2005]
c)
Schutzwirkung von Kleidung, die durch bestimmte Eigenschaften einen Teil der UV-Strahlung filtert
Beispiele:
Verbraucher sollten beim Kauf von Textilien mit UV-Schutz sowohl auf einen hohen Schutzfaktor als auch auf die Angabe des Prüfverfahrens achten. [BrachinaImagePress, 07.07.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Der Schutzfaktor der Textilien lässt sich außerdem durch Waschmittel steigern, die beim Waschgang einen sogenannten UV-Absorber an die Textilfaser abgeben. [Die Welt, 10.07.2010]
In allen […] [Bundesstaaten Australiens] sind die Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet, ihren Mitarbeitern Kleider und sonstige Mittel zum Schutz gegen die Sonne zur Verfügung zu stellen. […] Dazu gehören Hemden mit einem Schutzfaktor von 50+ (bei normalen Kleidern 20–25) und entsprechende Hosen. [Neue Zürcher Zeitung, 28.08.1996]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Creme Sonnencreme zellulär

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schutzfaktor‹.

Zitationshilfe
„Schutzfaktor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schutzfaktor>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schutzfähig
Schützer
Schützenverein
schützenswert
Schützenstück
Schutzfarbe
Schutzfärbung
Schutzfilm
Schutzfolie
Schutzfrist