Schulfunk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchul-funk (computergeneriert)
WortzerlegungSchuleFunk1
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Funkanlage einer Schule, die den Schülern Mitteilungen, Sendungen vermittelt
Beispiel:
Bekanntmachungen über Schulfunk durchgeben
2.
Sendereihe des Rundfunks für Schüler als Hilfe für den Unterricht
Beispiel:
der Schulfunk brachte eine Sendung über die Grundlagen der Physik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mischung Radio Rundfunk bebildert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schulfunk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder ist dies nach wie vor eher etwas für den geistig-moralischen Schulfunk?
Der Tagesspiegel, 24.08.2004
Mit unserem Schulfunk hat es so gut wie nichts zu tun.
Die Zeit, 29.07.1960, Nr. 31
Am liebsten hört meine Weihnachtsratte immer noch Schulfunk für alle.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 356
Volkshochschulen und Volksseminare für Musik sowie ein hochentwickelter Schulfunk tragen wesentlich zur Förderung der Jugendmusik bei.
Schaal, Richard: Jugendmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31273
Die Versorgung von Schule und Unterricht mit bioethischer Propädeutik betreibt auch der Schulfunk des Süddeutschen Rundfunks Stuttgart in Heidelberg.
konkret, 1991
Zitationshilfe
„Schulfunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schulfunk>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schulfuchs
schulfreundlich
Schulfreundin
Schulfreund
Schulfremdenprüfung
Schulfunkanlage
Schulfunktionär
Schulfürsorge
Schulgang
Schulgarten