Schuldunfähigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schuldunfähigkeit · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungSchuld-un-fä-hig-keit
Wortzerlegungschuldunfähig-keit

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Schuldunfähigkeit · ↗Unzurechnungsfähigkeit  ●  ↗Zurechnungsunfähigkeit  veraltet
Assoziationen
Antonyme
  • Schuldunfähigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angeklagte Anhaltspunkt Freispruch Mandant Psychose Schuldfähigkeit Störung Tatzeit Täter Zustand absolut attestieren ausschließen bescheinigen einweisen freisprechen plädieren suchtbedingt vermindert völlig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuldunfähigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn auch in einem neuen Verfahren wegen aktueller Übergriffe würde die Frau wegen ihrer Schuldunfähigkeit freigesprochen werden müssen.
Die Zeit, 13.03.2007 (online)
Wegen Schuldunfähigkeit wird der schizophrene Betrüger wahrscheinlich in Haar landen.
Süddeutsche Zeitung, 14.12.1999
Wegen Schuldunfähigkeit hatte man den Mann, der hier Anton Berg heißt, nicht verurteilt.
Der Spiegel, 19.09.1983
Wenn sich die Schuldunfähigkeit erst in der Verhandlung herausstellt, muß der Täter freigesprochen werden.
o. A. [pra]: Schuldunfähigkeit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Bei Schuldunfähigkeit scheidet eine Bestrafung aus, in Betracht kommt allenfalls die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus.
o. A. [pra]: Psychiatrisches Gerichtsgutachten. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Zitationshilfe
„Schuldunfähigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schuldunfähigkeit>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schuldunfähig
Schuldumwandlung
Schuldübernahme
Schuldturm
Schuldtragende
Schuldverhältnis
Schuldverpflichtung
Schuldverschreibung
Schuldversprechen
schuldvoll