Schuldgefühl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSchuld-ge-fühl (computergeneriert)
WortzerlegungSchuldGefühl
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiele:
ein inneres, leises, ungewisses, drückendes, zermürbendes Schuldgefühl
unter einem Schuldgefühl leiden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alptraum Angstzustand Depression Gewissensbiß Minderwertigkeitskomplex Panikattacke Reue Scham Schuldzuweisung Selbsthaß Selbstmordgedanke Selbstzweifel Skrupel Trauer Versagensangst diffus irrational kollektiv latent nagend peinigend plagen quälen quälend tiefsitzend unbewußt uneingestanden verdrängt zerfressen übersteigert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuldgefühl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihn könnten Schuldgefühle gequält haben, weil er als Pfleger nichts gegen das Sterben unternehmen konnte.
Der Tagesspiegel, 17.12.2003
Wenn er dabei draufginge, hätte ich nicht das geringste Schuldgefühl.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.2003
Und so hörte er nur die Brocken, die ihm halfen, sein Schuldgefühl abzuwehren.
Delius, Friedrich Christian: Ein Held der inneren Sicherheit, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1981, S. 165
Das Bild des Schuldgefühls dieses Genius verließ mich niemals, es wurde mir ein heiliges Testament.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Man mußte nur genau hinschauen, dann zerfloß das alberne Schuldgefühl.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 924
Zitationshilfe
„Schuldgefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schuldgefühl>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuldgefängnis
schuldgebeugt
schuldfrei
Schuldfrage
Schuldforderung
Schuldgeständnis
Schuldhaft
Schuldiener
Schuldienst
schuldig