Schuldfrage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchuld-fra-ge
WortzerlegungSchuld-frage
eWDG, 1976

Bedeutung

Frage nach der Verantwortung für eine Schuld
Beispiele:
eine genaue Prüfung der Schuldfrage
die Schuldfrage aufwerfen, erörtern, klären

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beantwortung Beurteilung Diskussion Erörterung Klärung Mord Prüfung Rücksicht Unfall Unglück Weltkrieg aufwerfen ausklammern beantworten bejahen diskutieren eindeutig entscheiden erörtern klären offenbleiben prüfen stellen streiten ungeklärt unklar verlesen verneinen vorzulegend wälzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuldfrage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die Schuldfrage ist seit 1977 bei Scheidungen nicht mehr relevant.
Bild, 12.08.2005
Aber die Bewohner halten sich nicht mit der Schuldfrage auf.
Die Welt, 02.12.2004
Bei der ersten Schuldfrage konnte sie eine strafrechtliche Verfolgung befürchten.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Gymnasiasten Ernst Winter in Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6185
Ich gehe jetzt zur Prüfung der Schuldfrage der einzelnen Angeklagten über.
o. A.: Einhundertneunundachtzigster Tag. Montag, 29. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26275
Er ersuche daher, die Schuldfragen betreffs Vergin sämtlich zu verneinen.
Friedländer, Hugo: Ein Nachspiel zu der Ermordung des Gymnasiasten Ernst Winter in Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 4384
Zitationshilfe
„Schuldfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schuldfrage>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuldforderung
Schuldfaktor
Schuldfähigkeit
schuldfähig
Schulderlass
schuldfrei
schuldgebeugt
Schuldgefängnis
Schuldgefühl
Schuldgeständnis