Schuldübernahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchuld-über-nah-me
eWDG, 1976

Bedeutung

Jura Eintritt eines neuen Schuldners in ein bestehendes Schuldverhältnis anstelle des bisherigen Schuldners

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis heute gibt es in der japanischen Wirtschaft immer noch eine Tradition des Selbstmordes als Schuldübernahme.
Die Welt, 05.01.2004
Ohne die Bereitschaft zur „Schuldübernahme“ war für ihn das Wagnis freier Verantwortlichkeit für andere gar nicht möglich.
Die Zeit, 04.09.1992, Nr. 37
Die Interessenlage bei der Schuldübernahme ist offenbar anders als bei der Abtretung.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 188
Der Veräußerer hat auf Verlangen des Erwerbers dem Gläubiger die Schuldübernahme mitzuteilen.
o. A.: Bürgerliches Gesetzbuch. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Aber beim Bilderfälscher wie beim Kinderschänder steht der Phantasie der militanten Ausgrenzung eine der nicht minder militanten Schuldübernahme entgegen.
konkret, 1997
Zitationshilfe
„Schuldübernahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schuldübernahme>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuldturm
Schuldtragende
Schuldtitel
Schuldsumme
Schuldspruch
Schuldumwandlung
schuldunfähig
Schuldunfähigkeit
Schuldverhältnis
Schuldverpflichtung