Schuhware, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schuhware · Nominativ Plural: Schuhwaren
WorttrennungSchuh-wa-re (computergeneriert)
WortzerlegungSchuhWare
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Erzeugnisse der Schuhindustrie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Textilie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuhware‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Vater Ernst Bock arbeitete als Provisionsvertreter für Schuhwaren in der Marsstraße.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.2003
Neben der Reifenfabrikation hat sich das Unternehmen schon frühzeitig mit der Herstellung technischer Gummiwaren für industrielle Zwecke und der Produktion von Schuhwaren.
Die Zeit, 31.01.1955, Nr. 05
Offerten mit lückenlosem Lebenslauf, Bild und Gehaltsansprüchen sind zu senden an Hermann Steinweg, Schuhwaren.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 14.03.1924
Die verabredete Ausfuhr umfaßt hauptsächlich Kontingente für Maschinen, Eisen- und Metallwaren, Uhren, pharmazeutische Produkte und Schuhwaren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]
Dazu gehören Fleisch, Fett, Seife, Spinnstoff- und Schuhwaren sowie Hausbrandkohle.
o. A.: 1939. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 4749
Zitationshilfe
„Schuhware“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schuhware>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuhu
Schuhspitze
Schuhspanner
Schuhspange
Schuhsohle
Schuhwerk
Schuhwichse
Schuhzeug
Schuhzwecke
schuko-