Schuhschnalle

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchuh-schnal-le
WortzerlegungSchuhSchnalle
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
eine silberne Schuhschnalle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie streicht sich verlegen die strähnigen blonden Haare hinter die Ohren, macht hastig die offenen Knöpfe an ihrem Kleid zu und schließt die Schuhschnallen.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 178
Maria hat noch nichts davon gehört, daß es verboten ist, den zehnjährigen Enkel nach der Schule täglich stundenlang Schuhschnallen mit Leder beziehen zu lassen.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.1997
Vom Lohn des Siegers erzählen auch Nelsons Schuhschnallen oder prunkvolle Ehrenschwerter.
Bild, 23.08.2000
Die Hosenträger sind mit Messingkühen beschlagen, Kuhmotive finden sich auch an den Schuhschnallen, an der Hosenkette, an der Halsbrosche.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1997
Zitationshilfe
„Schuhschnalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schuhschnalle>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuhschnabel
Schuhschachtel
Schuhriemen
Schuhputzzeug
Schuhputzkasten
Schuhschnur
Schuhschrank
Schuhsohle
Schuhspange
Schuhspanner