Schriftgröße, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schriftgröße · Nominativ Plural: Schriftgrößen
WorttrennungSchrift-grö-ße

Typische Verbindungen
computergeneriert

Farbe Font Schrift Schriftart Schrifttype gewählt gleich lesbar unterschiedlich verschieden winzig Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schriftgröße‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leider äußert sich auf vielen Pages ein Hang zu minimalen Schriftgrössen.
Die Zeit, 30.04.2001, Nr. 18
Die Schriftgröße der Geschichte wechselt immer wieder gerne, und die Sprache tut weh.
C't, 2000, Nr. 26
Es sind für diesen kurzen Text 7 verschiedene Schriftgrößen verwendet worden.
Reklame-Praxis, 1924, Nr. 6, Bd. 1
Sowohl die Noten wie die Textbuchstaben überbieten weitaus die bisher übliche Schriftgröße.
Albrecht, Hans u. Besseler, Heinrich: Chorbuch. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 10268
Die unförmigen, willkürlich gewählten Schriftgrößen verwirren die gegebenen Größenverhältnisse der Architektur und stempeln das Haus zu einem wüsten Kasten der schauderhaftesten Zufälligkeiten.
Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 12
Zitationshilfe
„Schriftgröße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schriftgröße>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schriftgrad
schriftgläubig
Schriftgießerei
Schriftgießer
schriftgemäß
Schriftgut
Schriftgutverwaltung
Schrifthöhe
Schriftkultur
Schriftkundige