Schnupfenvirus, das oder der

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schnupfenvirus · Nominativ Plural: Schnupfenviren
Grammatikumgangssprachlich Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schnupfenvirus · Nominativ Plural: Schnupfenviren
WorttrennungSchnup-fen-vi-rus (computergeneriert)
WortzerlegungSchnupfenVirus

Typische Verbindungen
computergeneriert

harmlos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schnupfenvirus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den mehr als 200 verschiedenen Schnupfenviren haben wir vor allem in jungen Jahren wenig entgegenzusetzen.
Der Tagesspiegel, 10.11.2004
Ein Mittel gegen ein Schnupfenvirus legt auch das SARS-Virus lahm.
Bild, 14.05.2003
Und der großen Vielfalt der Schnupfenviren ist man ohnehin wehrlos ausgesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.2002
Das Spurenelement Zink scheint ein wirksames Mittel gegen Schnupfenviren zu sein.
Die Welt, 09.12.2000
Die biotechnische Substanz wird in die Nase gesprüht und heftet sich dort an jene Rezeptoren, an welche sich sonst die Schnupfenviren binden.
Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43
Zitationshilfe
„Schnupfenvirus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schnupfenvirus>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnupfensalbe
Schnupfennase
Schnupfenmittel
Schnupfenfieber
schnupfen
Schnupfpulver
Schnupftabak
Schnupftabakdose
Schnupftabaksdose
Schnupftuch