Schnittkäse, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchnitt-kä-se
WortzerlegungSchnittKäse
eWDG, 1976

Bedeutung

fester Käse, den man in Scheiben schneiden kann

Typische Verbindungen
computergeneriert

halbfest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schnittkäse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An diesem Baum hatte sie gelehnt, als Uli das Brot und den Schnittkäse hinuntergewürgt hatte.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 139
Jedes zwölfte Kilo Schnittkäse aus deutscher Produktion geht nach Russland.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.2004
Erfreulicherweise hatte er aber auch vom vergifteten Schnittkäse, vor allem jedoch von den noch giftigeren spanischen Miesmuscheln die Finger gelassen.
Die Zeit, 05.08.1988, Nr. 32
Über 100 Ziegen liefern hier Milch für Frischkäse, Camembert und Schnittkäse.
Der Tagesspiegel, 28.05.2003
Am Abend stehen Brot, Margarine, Teewurst und Schnittkäse auf seinem Speiseplan.
Bild, 09.05.2003
Zitationshilfe
„Schnittkäse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schnittkäse>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnittkante
Schnittigkeit
schnittig
Schnittholz
Schnittgut
Schnittkurve
Schnittlauch
Schnittlauchlocken
Schnittlauchsalat
Schnittling