Schnellimbiss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchnell-im-biss
Ungültige SchreibungSchnellimbiß
Rechtschreibregeln§ 2
Wortbildung mit ›Schnellimbiss‹ als Erstglied: ↗Schnellimbissgaststätte
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
schnell zu verzehrender Imbiss
2.
siehe auch Schnellgaststätte (Lesart 1 u. 2)

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Dönerbude · Fast-Food-Restaurant · ↗Imbiss · ↗Imbissbude · ↗Imbissstube · Schnellimbiss · Schnellimbissstube · ↗Schnellrestaurant · ↗Snackbar  ●  Take-away  engl., schweiz. · ↗Frittenbude  ugs. · ↗Pommesbude  ugs.
Assoziationen
Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Fast Food · ↗Fastfood · ↗Schnellgericht · Schnellimbiss  ●  ↗Junkfood  abwertend
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben einem Schnellimbiss wird es auch ein Restaurant mit deutscher Küche geben.
Der Tagesspiegel, 24.10.2003
Schon in normalen Zeiten ist etwa ein Schnellimbiss kein besonders attraktives Unternehmen.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.2001
Bisher half in solchen Fällen meist nur noch der Schnellimbiß um die Ecke oder die Tankstelle.
Die Welt, 27.02.2002
Da ich in den Schnellimbiß will, erreichen unsere diplomatischen Beziehungen vorübergehend wieder einen Tiefpunkt.
konkret, 1985
In den Slums einer Kleinstadt in New Jersey kellnert die verhärmte Frau eines Arbeitslosen in einem Schnellimbiß.
Der Spiegel, 19.12.1988
Zitationshilfe
„Schnellimbiss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schnellimbiss>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnelligkeit
Schnellhefter
Schnellgericht
Schnellgefrierverfahren
Schnellgaststätte
Schnellimbissgaststätte
Schnellimprovisation
Schnellkäfer
Schnellkocher
Schnellkochplatte