Schnapsglas, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSchnaps-glas (computergeneriert)
WortzerlegungSchnapsGlas1

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
(kleines) Schnapsglas  ●  Pinnchen  norddeutsch · ↗Stamperl  österr., bair. · Pinn(e)ken  ugs., norddeutsch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

füllen gefüllt heben leer leeren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schnapsglas‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er fächelte sich die Luft über dem Schnapsglas zur Nase.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 226
Aber das Schnapsglas fällt ihm aus der Hand, der Rum ist weg.
Traven, B.: Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1929 [1926], S. 125
Sie griffen nach dem Schnapsglas und kippten es mit einem Ruck, alle mit der gleichen Bewegung.
Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 68
Und kurz darauf brachte der Ober uns drei Schnapsgläser mit einem Birnen-Schnaps.
Der Tagesspiegel, 06.04.2002
Meine kleine Wälzerbibliothek ist wirklich klein; wenn man sie geschickt faltet, paßt sie in ein Schnapsglas.
Süddeutsche Zeitung, 06.12.1994
Zitationshilfe
„Schnapsglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schnapsglas>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnapsflasche
Schnapsfahne
Schnapsfabrik
schnapsen
schnäpseln
Schnapsidee
Schnapskruke
Schnapsleiche
Schnapsnase
Schnapsnebel