Schnürschuh

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchnür-schuh (computergeneriert)
WortzerlegungschnürenSchuh
eWDG, 1976

Bedeutung

Schuh, der mit Schnürsenkeln gebunden, festgeschnürt wird
Beispiele:
hohe, langschäftige, schwarze, wildlederne Schnürschuhe
Schnürschuhe aus Lackleder

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur die zierlichen Schnürschuhe, in denen die kleinen Füße stecken, sind schwarz.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.1999
Aber ich habe seit 2 Jahren noch ein Paar amerikanischer Schnürschuhe in Reserve.
Altenberg, Peter: Pròdromos. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1906], S. 849
Die Füße des Toten steckten in ziemlich neuen, braunen Schnürschuhen mit Kreppsohle.
Die Zeit, 16.01.1978, Nr. 03
Und dennoch trug er, wenn er ausging, fast immer meinen Havelock, meinen Hut, meine Wäsche, meine Schnürschuhe.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18609
Nicht umsonst trägt er zu jeder Jahreszeit hohe schwarze Schnürschuhe und sagt fast täglich, Deutschland sei das Herz Europas.
Walser, Martin: Ehen in Philippsburg, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1957], S. 168
Zitationshilfe
„Schnürschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schnürschuh>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schnurschlinge
Schnurschalter
Schnurrpfeiferei
Schnurrpfeife
Schnürrock
Schnürsenkel
schnurspringen
Schnürstiefel
schnurstracks
Schnürung