Schmul, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schmul m. scherzhafte Bezeichnung für ‘Jude’ (Smule, 18. Jh.), deminutiv Schmulche. Auch (im 19. Jh. vereinzelt) geringschätzig. Aus hebr. šěmū’ēl ‘Schmuel’, Name des biblischen Propheten, in griech. Umschrift Samuel (Σαμουήλ).
Zitationshilfe
„Schmul“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schmul>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmugglerschiff
Schmugglerring
Schmugglerpfad
Schmugglerorganisation
Schmugglerbande
schmulen
schmunzeln
schmurgeln
Schmus
Schmusekatze