Schmuddelei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schmuddelei · Nominativ Plural: Schmuddeleien
Aussprache
WorttrennungSchmud-de-lei (computergeneriert)
Wortzerlegungschmuddeln-ei
eWDG, 1976

Bedeutung

landschaftlich, umgangssprachlich Unsauberkeit, Sudelei
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schmud(d)eln · schmudern · schmudd(e)lig · Schmud(d)el · Schmud(d)elei
schmud(d)eln, schmudern Vb. ‘beschmutzen, (be)sudeln, unsauber arbeiten’ (17. Jh.), nd. smuddeln, smuddern ‘(sich) besudeln, fein regnen’, nl. smodderen ‘beschmutzen, beschmieren, besudeln’, Iterativa zu mhd. nd. smudden ‘beschmutzen, sudeln, beschmieren’. Die Verben sind wohl (als Varianten mit anlautendem s-, s. ↗Schmutz) zu der unter ↗Moder (s. d.) genannten Dentalerweiterung ie. *meut- der Wurzel ie. *meu-, *mū̌- ‘feucht, modrig, beschmutzen’ zu stellen. Von ihnen abgeleitet schmudd(e)lig Adj. nordd. md. ‘unsauber, unappetitlich’ (18. Jh.), nd. smuddelig ‘schmutzig, unrein(lich)’, nl. smoddig ‘faul, schmierig, schmutzig’, nd. smudderig, nl. smodderig. Schmud(d)el m. ‘Schmutz, Unsauberkeit’, auch (gegebenenfalls f.) ‘unsaubere Person’ (19. Jh.). Schmud(d)elei f. ‘Unsauberkeit, Unreinlichkeit, Sudelei’ (18. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schmuddelei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die lagern wild und bringen die FKK-Bewegung in den Geruch der Schmuddelei.
Bild, 22.07.2003
Auch Chinas Zensoren begründen ihre Eingriffe zumeist mit dem Kampf gegen digitale Schmuddeleien.
Die Zeit, 08.02.2010, Nr. 06
Die fahrlässig anmutende Kalkulation der Schwaben entschuldigt keineswegs mögliche Schmuddeleien bei den Sachsen.
Die Welt, 10.11.2003
Widerstand gegen die Schmuddelei der Politik, der Herrschenden, der Untreuen, der Opportunisten?
Die Zeit, 09.10.1987, Nr. 42
Selbst die erotischen Dienstleistungen an den Honoratioren, die sie - kopfunter, rockhoch - mit bravouröser Unschuld vollbringt, scheinen ihr eher Liebesdienst denn Schmuddelei zu sein.
Der Tagesspiegel, 02.08.2000
Zitationshilfe
„Schmuddelei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schmuddelei>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schmuddel
Schmuckwerk
Schmuckwarenindustrie
Schmuckwarengeschäft
Schmuckware
schmuddelig
Schmuddelkind
schmuddeln
Schmuddelwetter
schmuddlig