Schluderei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchlu-de-rei
Wortzerlegungschludern-ei
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
dauerndes Schludern
2.
Nachlässigkeit, Versäumnis

Thesaurus

Synonymgruppe
Flickarbeit · ↗Flickwerk · ↗Pfuscharbeit · ↗Schund · schlechte Arbeit  ●  ↗Flickenteppich  ugs. · ↗Gestümper  ugs. · ↗Mist  ugs. · ↗Murks  ugs. · Murkserei  ugs. · ↗Pfusch  ugs. · ↗Pfuscherei  ugs. · ↗Schlamperei  ugs. · ↗Schlendrian  ugs. · Schluderei  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

sprachlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schluderei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Signal führt nicht zu den notwendigen Reformen, die ganze Schluderei geht hemmungslos weiter.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Vielleicht liegt das daran: weil die Betriebe dort privat sind, gibt es keine Schludereien.
Der Spiegel, 01.10.1984
Mit der sprachlichen Schluderei fängt ohnehin der Verfall der Literatur an.
konkret, 1983
Wo man die Akten jedoch punktuell genauer geprüft hätte, sei man immer wieder auf Schluderei oder beschönigende Formulierungen gestoßen.
Die Welt, 15.06.2000
Aber was sich in Karlsruhe abgespielt hat, war unglaubliche Schluderei, möglicherweise gepaart mit einer Portion Intrige.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1995
Zitationshilfe
„Schluderei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schluderei>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schluderarbeit
schluckweise
Schluckvorgang
Schluckstörung
Schluckspecht
Schluderer
schluderig
schludern
Schluderwirtschaft
Schludrian