Schlechtwetterlandung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schlechtwetterlandung · Nominativ Plural: Schlechtwetterlandungen
WorttrennungSchlecht-wet-ter-lan-dung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusätzlich nimmt die Sicherheit auf kleinen oder mittleren Airports bei Schlechtwetterlandungen zu.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.1995
Außerdem arbeitet die Europäische Union gerade an "Galileo", einem neuen Satellitennavigationssystem, mit dem Schlechtwetterlandungen auch auf kleinen Airports möglich werden.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.2003
Die Landung ist manchmal komplizierter als eine Schlechtwetterlandung auf Rhein-Main.
Die Zeit, 14.10.1983, Nr. 42
Heute erfolgt wahrscheinlich jede Minute irgendwo auf der Welt eine automatische Landung; Schlechtwetterlandungen von einem bestimmten Schwierigkeitsgrad an dürfen überhaupt nur automatisch geflogen werden.
Die Zeit, 14.11.1980, Nr. 47
Zitationshilfe
„Schlechtwetterlandung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schlechtwetterlandung>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlechtwettergeld
Schlechtwettergebiet
Schlechtwetterfront
Schlechtwetterflug
Schlechtwetter
Schlechtwetterperiode
Schlechtwetterwolke
schlecken
Schlecker
Schleckerei