Schlangenmensch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchlan-gen-mensch
WortzerlegungSchlangeMensch1
eWDG, 1976

Bedeutung

Artist mit schlangenartiger Gelenkigkeit
Beispiel:
Ein Sohn zog seit mehreren Jahren mit einer zigeunernden Schautruppe als »Schlangenmensch« umher [MarchwitzaJugend26]

Thesaurus

Synonymgruppe
Kontorsionist · Schlangenmensch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Jongleur

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlangenmensch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber gemessen an dem zarten, gar nicht mehr jungen Schlangenmenschen war und bin ich wie ein Stück Holz.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.2003
In arge Not ist ein Schlangenmensch des Niederländischen Nationalzirkus geraten.
Der Tagesspiegel, 12.07.2001
Dann sah ich Bilder von Schlangenmenschen und Kindern im Rollstuhl.
Bild, 07.02.2005
Er nahm den Stuhl, den Rosa ihm aus dem Verschlag herbeiholte, und setzte sich zu dem Schlangenmenschen.
Ball, Hugo: Flammetti. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 4886
Der Vater, ein Parterre-Akrobat und Schlangenmensch, der auf Jahrmärkten auftrat, maß genau anderthalb Meter, von der Mutter, die in einem Wanderzirkus aufgewachsen war, kaum überragt.
Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 23
Zitationshilfe
„Schlangenmensch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schlangenmensch>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlangenlinie
Schlangenleib
Schlangenleder
Schlangenkopf
schlangenklug
Schlangennest
Schlangenöl
Schlangenserum
Schlangenstab
Schlangenstern