Schlachtordnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchlacht-ord-nung
eWDG, 1976

Bedeutung

taktische Aufstellung zur Schlacht

Thesaurus

Geschichte, Militär
Synonymgruppe
Schlachtenplan · Schlachtordnung
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Heer alt auflösen aufstellen formieren gewohnt klar römisch schief schräg üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlachtordnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn die Gegner der Revolution stark sind, ist es für die Revolutionäre einfach, eine Schlachtordnung zu finden.
Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 35
Dann gilt die alte Schlachtordnung Schwarz-Gelb gegen Rot-Grün nicht mehr.
Bild, 13.09.2005
Grade bei ihm aber kommt, so viel ich gelesen habe, die schräge Schlachtordnung nicht vor.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3912
Das Gros des Heeres, das auch bereits den ganzen Nachmittag in Schlachtordnung gestanden hatte, ließ er ins Lager zurückkehren.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 23094
Die Schlachtordnung der Germanen hieß von ihrer Keilform der "Schweinskopf".
Fischer, Hermann: Grundzüge der Deutschen Altertumskunde, Leipzig: Quelle & Meyer 1917 [1908], S. 113
Zitationshilfe
„Schlachtordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schlachtordnung>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlachtopfer
Schlachtmesser
Schlachtlinie
Schlachtkreuzer
Schlachthof
Schlachtpaket
Schlachtplan
Schlachtplatte
schlachtreif
Schlachtreife