Schlächter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schlächters · Nominativ Plural: Schlächter
Nebenform norddeutsch Schlachter · Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schlachters · Nominativ Plural: Schlachter
WorttrennungSchläch-ter · Schlach-ter
Wortzerlegungschlachten-er
Wortbildung mit ›Schlächter‹ als Letztglied: ↗Großschlächter
eWDG, 1976

Bedeutung

landschaftlich Fleischer
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schlachten · ausschlachten · Schlachter · Schlächter · Schlachterei · Schlächterei · Schlachtvieh
schlachten Vb. ‘zur Ernährung bestimmtes Vieh fachmännisch töten’, ahd. slahtōn (um 800), mhd. slahten, auch übertragen ‘(wehrlose) Menschen niedermetzeln, morden’, mnd. mnl. nl. slachten gehören zu den unter ↗Schlacht (s. d.) behandelten Substantiven. ausschlachten Vb. ‘Vieh von Eingeweide befreien, ausweiden’, übertragen ‘in jeder Hinsicht ausnützen, ausbeuten’ (17. Jh.). Schlachter m. (nordd.), Schlächter m. (nordd. und md.) ‘Fleischer’, ahd. slahtāri, slahteri (11. Jh.), mhd. slahtære, (md.) slechtēre. Schlachterei, Schlächterei f. ‘Fleischerei’ (um 1800). Schlachtvieh n. ‘zum Schlachten bestimmtes Vieh’ (17. Jh.); gelegentlich auch übertragen ‘in aussichtsloser militärischer Situation sinnlos geopferte Truppen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Fleischer  ostdeutsch · ↗Fleischhacker  österr. · ↗Fleischhauer  österr. · ↗Metzger  süddt., westdeutsch, schweiz. · Schlachter  norddeutsch · Schlächter  norddeutsch
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Schlächter [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauer Beruf Bäcker Ecke Englische Flucht Händler Jäger Kuh Landwirt Liebe Metzger Pferd Schürze Tier Tierarzt Vertrauen Viehhändler abtrennen angelernt ausbüxen bewahren gelernt jüdisch polnisch retten töten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlachter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über den Tod hinaus wirkte die Aura des georgischen Schlächters.
Der Tagesspiegel, 08.04.2005
Doch nicht nur die Schlächter der SS sind unvorstellbar brutal.
Bild, 16.12.1999
Da steht der aber hinter ihm, der Schlächter, mit dem aufgehobenen Hammer.
Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 140
Ebenso hat sich in solchen Fällen der Schlächter vor Wiederaufnahme der Arbeit Hände und Unterarme zu waschen und zu desinfizieren.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 428
Nur ein Idiot kämpft unbewaffnet gegen einen Schlächter mit Revolver.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 24
Zitationshilfe
„Schlächter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schlächter>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlachteplatte
Schlachtenmalerei
Schlachtenmaler
Schlachtenlenker
Schlachtenlärm
Schlächterei
Schlächtergewerbe
Schlachterlaubnis
Schlächtermulde
Schlachtfeld