Schlachta

WorttrennungSchlach-ta (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

historisch niederer Adel in Polen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deutsche Besitzer mußten zuwandern, das materielle und geistige Gedeihen aller Bewohner gehoben werden, stramme deutsche Verwaltung die übermütige Schlachta bändigen.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7465
Margit Schlachta (Christliches Frauenlager) spaltete sich von dieser Partei ab.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]
Zitationshilfe
„Schlachta“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schlachta>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlacht
schlabbrig
Schlabberwasser
Schlabberpulli
schlabbern
Schlachtbank
schlachtbar
Schlachtblock
Schlachtefest
Schlachtemesser